.. Jaik Nightmare, powdered by Aabdahl Doltish Technology ..

2013 - Võru und Otepää

                                                                                                                                                                                                                                             

Võru und Otepää 2013

Denkmal „Kaarnakivi“ im Park Rõuge.

Tartu, Võru und Otepää liegen kaum eine Stunde Fahrzeit auseinander (Tartu-Võru dauert auch mit dem Bus nur eine Stunde), Wir waren zuerst in Võru, dann in Otepää.

Auf dem Weg von Võru nach Otepää sind wir in Rõuge vorbeigekommen, wo dieses Denkmal zu Ehren meines Namensvetters Juhan Jaik steht.

Beide Orte sind nicht unbedingt ein Touristenziel, wenn man nur das Stadtbild betrachtet. Die Umgebung ist allerdings in beiden Fällen sehens- und besuchenswert.
Võru liegt direkt am Tamula-See, ein schöner Strand grenzt direkt an das Stadtzentrum. Von unserem Hotel schauten wir direkt auf den Strand.

Võru ist sehr ruhig, Otepää trotz einer wesentlich geringeren Einwohnerzahl aber ziemlich lebendig. Otepää ist das Wintersportzentrum Estlands, und auch im Sommer laufen viele Leute auf diesen Rollskiern durch die Parks und um den See (Pühajärv), der als schönster See Estlands gilt. Schauen Sie sich das Photo unten auf dieser Seite an, dann werden Sie vielleicht zustimmen.

 

Estland 2013
Übersicht
Tallinn
Lahemaa
Tartu
Võru/Otepää
Pärnu/Haapsalu

Von Võru bis Otepää

Mein Lieblingslokal/Restaurant in Võru: das Ränduri Külalistemaja. Nur zur Klarstellung: das ist eine ganz normale Kneipe mit einem kleinen Hotelbetrieb, völlig unspektakulär, mit ganz normalem Essen.
Ich hatte etwas mit Buchweizen, sowas kennt man hier in D. gar nicht mehr.
In früheren Zeiten spielte dieses Pseudogetreide auch bei uns im Siegerland in der Haubergswirtschaft eine wichtige Rolle.
Die Uferpromenade mit Blick auf den Tamula-See. Das Ränduri (das Bild hier drüber) oder das Zentrum von Võru ist in etwa 5 Minuten zu Fuß zu erreichen.
Wieder am Ufer des Tamula. Ich hielt in einem dieser Liegen ein entspanntes Schläfchen.

(Das ist sicher nichts für den jungen Menschen, aber für Leute mit kleinen Kindern oder für ältere Leute ist das traumhaft erholsam.)
Ein einzigartig schönes Photo: Sonnenuntergang über dem Tamula. (09.08.13, 21.33 Ortszeit)

(Einzigartig ... Wenn man so etwas in die Bildersuche von Google eingibt bekommt man sicher mehr als 1.000.000 Treffer.)
Auf dem Weg von Võru nach Otepää, in der Nähe von Rõuge findet man etwas, was man im flachen Estland kaum erwartet: eine Schlucht.

Kurzes Zitat: Der Wanderweg durch das Urtal von Rõuge hat eine Länge von 10 km. Der Anfangspunkt liegt an der Hinni-Schlucht oder auf dem Parkplatz des Zentrums Ööbikuorg. Auf dem vom Nachtigallental aus bis zur Hinni-Schlucht verlaufenden Weg können Sie hydraulische Widder besichtigen, den tiefsten See Estlands – Rõuge Suurjärv erkunden und den Park von Rõuge besuchen.

Ein hydraulischer Widder ist übrigens was richtig Interessantes, vor allem für Ingenieure und Physiker.
Weidewirtschaft in Otepää.

Spass, da läuft unser Abendessen.
Hier klaue ich mal bei visitestonia, die Gegend hätte Slartibartfaß nicht besser hinbekommen.

Der Link geht auf die Seite zum Pühajärve Spa Hotel, in dem wir übernachtet haben. Meine Frau war auch in dem Schwimmbad (das lang gestreckte Gebäude links neben dem Parkplatz) und war sehr beeindruckt.
Slartibartfaß?
(Siehe den Kommentar zum letzten Bild unten) Den kennen Sie! Das ist der berühmte Designer neuer Planeten im Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams.
14.Dec.2017 - 21:48 Uhr   276   erstmal nix

Urlaub in Estland

.. 14.Dec.2017 .. 21:48 Uhr ..