.. Jaik Nightmare, powdered by Aabdahl Doltish Technology ..

2013 - Lahemaa Nationalpark

                                                                                                                                                                                                                                             

Lahemaa 2013 (Lahemaa rahvuspark)

Tallinn liegt links vom Kartenaausschnitt, von Vihula bis Tallinn sind es etwa 80 km Luftlinie, also ungefähr eine Stunde Fahrt mit dem Auto.
Der Link hinter dem Bild führt zu einem pdf-Dokument mit einer Karte und einigen Verhaltensregeln (auf Englisch).

Wir waren wie erwähnt auf zwei der drei angepriesenen Gutshöfe, nämlich Vihula und Sagadi. Eigentlich wollte uns der Reiseveranstalter zwei Nächte in einem der Hotels übernachten lassen, aber es war ausgebucht.

Der folgende Text ist geklaut bei: visitestonia.

Der Nationalpark Lahemaa wurde 1971 gegründet, um die für Nordestland charakteristische Natur, das Kulturerbe, die biologische Vielfalt, Landschaften, Nationalkultur und nachhaltige Naturnutzung zu bewahren, zu erforschen und vorzustellen. Hier stehen Wald, Sumpf- und Strandökosysteme unter Schutz.

Lahemaa ist eines der bedeutendsten Waldschutzgebiete in Europa.

Im Naturzentrum des Lahemaa RMK (des Zentrums für die Bewirtschaftung des Staatswaldes) im Stall-Kutschenhaus auf dem Gutshof Palmse gibt es eine Informationsstelle, die das ganze Jahr hindurch geöffnet ist und Informationen und Druckschriften über den Nationalpark Lahemaa und Urlaubsorte in Nordestland erteilt.

 

Estland 2013
Übersicht
Tallinn
Lahemaa
Tartu
Võru/Otepää
Pärnu/Haapsalu

Bilder aus dem Nationalpark 13

Falls sich jemand fragt, was man mit Fördergeldern der EU so alles an sinnvollen Dingen tun kann: hier ein Beispiel.
Witzig ist der Vergleich mit dem Zustand 2011, bei Google-Streetview gefunden: Zustand vorher.
Man muss schon genau hinschauen (beachten Sie die Anordnung der Fensterchen!), aber es ist die selbe Mühle in der Nähe des Gutshofs Vihula.
Blick auf einen Teil des Hofs Vihula.
Das Hauptgebäude. Hier befindet sich der Empfang, die Zimmer sind in den diversen Nebengebäuden (wie auch Sauna, Schwimmbad usw.).
Das ist alles sehr schön, aber das waren Herrenhäuser der Deutschbalten, die hier auf Kosten der Esten ein lockeres Leben geführt haben.
In diesem Gebäude war unser Zimmer. Schön, ruhig ein reines Idyll.
Das ist jetzt in Sagadi.
Blick von der Terrasse des Restaurants, wo wir vorzüglich gegessen haben, auf die ehemaligen Stallungen.
Phantastische Aufnahme des Hauptgebäudes von Sagadi (ich lerns nimmer).
Das waren schon eher Schlösser als Gutshöfe. Hier residierte mehrere Jahrhunderte lang die Familie von Fock.
Es gibt übrigens eine unglaubliche Menge an kleineren und größeren Gutshöfen und ähnlichen Anlagen. Sehr empfehlenswerte Infos finden Sie unter Gutshöfe in Estland.
Die Links ...
... sind leider oft nur eingeschränkt haltbar. Hoffen wir mal auf eine lange Lebensdauer.
22.Oct.2017 - 04:35 Uhr   213   erstmal nix

Urlaub in Estland

.. 22.Oct.2017 .. 04:35 Uhr ..