.. Jaik Nightmare, powdered by Aabdahl Doltish Technology ..

2013 - Pärnu und Haapsalu

                                                                                                                                                                                                                                             

Pärnu und Haapsalu 2013

Ein kleiner Imbiss im Kuursaal Pärnu

Es greift übrigens die Unsitte um sich, Informationen nicht mehr auf einer ordentlichen Website, sondern nur noch auf Facebook zu teilen. Ich bekomme da immer die Aufforderung, mich zu registrieren. Mache ich es nicht, sehe ich nach relativ kurzer Zeit nichts mehr. FCK Zuckerzwerg.

Auf dem Weg nach Pärnu kamen wir durch Karksi-Niue und dazu muss ich eine kleine Geschichte loswerden, die niemanden interessiert.
Mir gefällt die Musik von Ewert And The Two Dragons Irgendwann 2015 hörte ich das Lied "Circles" und sah das zugehörige Video. Es erzählt die Geschichte von einem Mann, der sich von seiner Freundin trennt, obwohl sich die beiden noch mögen. Eine traurige Geschichte, die vermutlich die meisten schon einmal erlebt haben, aktiv und/oder passiv. Ein sehr emotionales Video, aber es ist aus einem zweiten Grund herausragend: Es gibt keinen einzigen Schnitt, die ganzen fünf Minuten wurde an einem Stück gedreht. Ein unglaubliches und preisgekröntes (Best Music Video award at The Independent European Film Festival) Meisterwerk aller Beteiligten.
(Regie: Helen Takkin, Mann: Ott Kartau, Frau: Maiken Schmitt, Steadycam: Siim Kaarel Saluri)
Im Netz fand ich, dass dieses Video in Karksi gedreht wurde und da packte mich der Ehrgeiz, die genaue Stelle herauszufinden. In diesem Haus startet das Video (man beachte die Gewächshäuser und die Satellitenschüssel am Haus!), bei etwa 1:45 sieht man im Hintergrund dieses Haus.

Pärnu ist immer eine Reise wert, so waren wir auch 2013 bei unserem dritten Estland-Aufenthalt wieder hier. Es musste natürlich lecker gegessen werden, aber wir sind auch ausgiebig durch die Parkanlagen gewandert.

In Haapsalu waren wir vorher noch nicht, aber auch dieser Ort hat einen sehr hohen Erholungswert.

Generell fällt mir vor allem bei den meisten Stationen auf: Wenn man einen Urlaub haben will, wo immer so richtig was los ist, keine ruhige Minute, der ist in Estland (außer vielleicht in den großen Städten) nicht am richtigen Ort.
Wer hingegen Ruhe haben will, also Typ Familie mit kleineren Kindern oder Leute Richtung Rente (so wie ich), der findet kaum einen besseren Platz.

 

Estland 2013
Übersicht
Tallinn
Lahemaa
Tartu
Võru/Otepää
Pärnu/Haapsalu

Pärnu und etwas Haapsalu

Ein fester Punkt bei den Besuchen ist stets das Rannakohvik (Strandcafe). Der Blick von der Terrasse oben über den Strand und die Bucht ist bei jedem Wetter schön.
Der Baum links gehört übrigens zum Cafe.
Links sieht man den Kuursaal Pärnu hinter den Bäumen. Auf der Terrasse nahmen wir den kleinen Imbiss (s.o.) ein.

Der Kuursaal wird auch für Konzerte vor allem estnischer Musiker (Folk bis Metal) genutzt. Heute (28apr2017) findet dort zB. ein Konzert mit Tanel Padar statt, das ist der Gewinner des Eurovision Song Contest 2001 (in dem Jahr schrie Michelle für Deutschland "Wer Liebe lebt", da schüttelt es mich noch heute).
Ein Pflichtbesuch in Pärnu ist immer das Trahter Postipoiss

Erstaunlicherweise bekommt das Trahter bei Tripadvisor einige wenige negative Bewertungen, meist allerdings von Leuten, die überhaupt nur eine Bewertung abgegeben haben.
Wir fandens immer gut, vor allem den Borschtsch.
Luftaufnahme von Haapsalu.

Hier habe ich mich wieder bei Visitestonia bedient. Meine Bilder sind ohnehin eher mäßig und Luftaufnahmen kann ich gar nicht. Ich bekomme die Kamera einfach nicht hoch genug geworfen.
Der berühmte Bahnsteig des Bahnhofs Haapsalu.

Zitat aus dem Artikel in Wikipedia: Der Bahnhof Haapsalu hat den (zur Zeit seiner Entstehung) mit 214 m längsten überdachten Bahnsteig Europas.

Haapsalu war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein beliebter Kurort vor allem für wohlhabende Russen (zB. Zar Dingens).
Detailaufnahme der Ordens- und Bischofsburg in Haapsalu.

Der Link verweist auf die ziemlich reichhaltige Wikipediaseite, auf der es auch weitere und schönere Bilder zu sehen gibt.
Geklaut
Auf dieser Seite habe ich mich (wie schon auf der Seite zu Otepää) bei Visitestonia bedient, die haben einfach sehr schöne Luftaufnahmen.
Ich hoffe dass es erlaubt ist.

Egal, ich setze auf jeden Fall noch einen Link auf die sehr informative und empfehlenswerte Seite.
Ein Muss für jeden Estland-Urlauber.
14.Dec.2017 - 21:46 Uhr   282   erstmal nix

Urlaub in Estland

.. 14.Dec.2017 .. 21:46 Uhr ..